Meerschweinchen und Kaninchen und zusammen halten?

Kaninchen als Partnertier fürs Meerschweinchen? Immer wieder sieht man diese Konstellation und gerade zu Ostern, wenn wieder viele Kaninchen (oftmals unüberlegt) angeschafft werden, kommt die Frage auf, ob man Meerschweinchen und Kaninchen zusammen halten kann. – Schließlich sind es ja beides Nagetiere. Warum das aber keine gute Idee ist, erfährst du hier.

kaninchen-mit-meerschweinchen-halten

Ein Kaninchen ist kein Freund fürs Meerschweinchen

Ein einzelnes Kaninchen kann definitiv nicht das Partnertier für das Meerschweinchen ersetzen. Und auch Kaninchen sind Rudeltiere und benötigen mindestens ein Partnertier ihrer Art. Hält man ein Meerschweinchen mit einem Kaninchen kommt das für beide Tiere der Einzelhaltung gleich.

Auch wenn beide Tierarten auf den ersten Blick viele Gemeinsamkeiten haben, so unterscheiden sie sich doch enorm, wenn man beide Tierarten genauer untersucht. Insbesondere ihre Sprache ist sehr unterschiedlich. Während Kaninchen kaum Laute von sich geben und mehr über Körpersprache kommunizieren, haben Meerschweinchen eine ausgeprägte und vielfältige Lautsprache. Einige Gesten und Laute bedeuten in den zwei Tiersprachen ganz unterschiedliche Dinge. So kann es schnell zu Missverständnissen und Streit kommen.

Ein weiterer großer Unterschied ist das Schlafverhalten. Während Kaninchen Kontaktschläfer sind und sich gerne beim Schlafen an ein anderes Kaninchen kuscheln, schlafen Meerschweinchen lieber mit etwas Abstand zwischen sich.

Auch ihre Toilette verrichten die Tiere unterschiedlich. Meerschweinchen kennen leider gar keine Toilette. Wo man sich wohlfühlt wird hingemacht. Kaninchen suchen sich meist ein bis zwei Stellen im Stall aus, die sie als Toilette immer wieder aufsuchen.

Hält man Meerschweinchen und Kaninchen also zusammen, würden diese wohl lediglich nebeneinander her leben aber könnten keine echten Freunde sein.

Gemeinsame Haltung: Wie es klappen kann

Möchte man Meerschweinchen und Kaninchen auf demselben Raum halten, so ist also der jeweilige Artgenosse unabdingbar. Des Weiteren benötigt man sehr viel Platz. Da zwei Kaninchen schon 4 Quadratmeter für sich beanspruchen, benötigt man mindestens 6 Quadratmeter, wenn man dann noch zwei Meerschweinchen dazusetzt. Zusätzlich sollten sie dann noch weitern Auslauf bekommen.

kaninchen-und-meerschweinchen

© focus finder / Fotolia.com

Damit sich jeder zurückziehen kann, sind Häuschen, Tunnel und Versteckmöglichkeiten notwendig.

Bei einer gemeinsamen Haltung von Meerschweinchen und Kaninchen muss man auch immer auf den Fall vorbereitet sein, dass die Tiere sich streiten und man sie im schlimmsten Fall trennen muss.

Mein Tipp: Da du sowieso etliche Quadratmeter benötigst, kannst du diese auch einfach durch einen kleinen Zaun trennen. Die Meerschweinchen können dann einfach neben den Kaninchen leben, laufen sich aber nicht über den Weg. Dadurch kannst du einige Streitereien schon im Vorhinein eindämmen.

Andere Tierarten mit Meerschweinchen zusammen halten?

Mit anderen Kleintierarten, wie Hamstern oder Schildkröten kann man Meerschweinchen ebenfalls nicht zusammen halten. Hier sind die Unterschiede noch größer und daher sollte man sich lieber eine schöne Meerschweinchengruppe zusammenstellen. Bei einer Meerschweinchengruppe kann man auch viel besser das Verhalten der Tiere untereinander beobachten. Dies ist bei Meerschweinchen nämlich super spannend.


Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Contact us
Hide Buttons