Meerschweinchen Pflege – So geht es deinem Meerschweinchen richtig gut

Tierliebhaber und Meerschweinchenbesitzer stellen sich häufig die Frage nach der richtigen Meerschweinchen Pflege und artgerechten Haltung. – Zurecht, denn auch wenn Meerschweinchen relativ pflegeleicht erscheinen, gibt es einiges zu beachten. Auch werden im Laufe der Haltung immer wieder neue Fragen zur Pflege und Meerschweinchenhaltung aufkommen.

Ausmisten und Ställe sauber halten

Meerschweinchen futtern den ganzen Tag, wodurch hinten auch ebenso viel wieder herauskommt. Bei dieser guten Verdauung wird regelmäßiges Misten und Reinigen des Stalls notwendig. Dabei sollte einmal die Woche eine Grundreinigung, also der komplette Austausch die Einstreu, erfolgen. Zwischendurch können Kot und Urin mit einer kleinen Schaufel entfernt werden. Generell ist die Häufigkeit der Reinigung von der Größe des Stalls, der Auslegung mit Einstreu, Decken o.ä. und der Anzahl der Tiere abhängig.

Beim Misten lautet die Devise regelmäßig aber nicht zu häufig. Ständiges Misten kann das Immunsystem negativ beeinflussen und fördert Stress bei den Tieren.

bunny NATURE alles KlärchenZu häufig sollte keine Reinigung erfolgen, da ein zu sauberer Käfig das Immunsystem der Meerschweinchen schädigt. Zur Reinigung des Stalls reicht warmes Wasser und ein Putzlappen. Auf Putzmittel sollte verzichtet werden, da diese in das Holz eindringen können, welches die Meerschweinchen häufig annagen.

Wenn Putzmittel zum Einsatz kommen, zum Beispiel zur Entfernung von Urinflecken und Schmutz auf der Teichfolie, dann sollten es Pflegemittel sein, die die Augen- und Nasenpartie der Tiere nicht reizen und zu 100% natürlich sind. Das Gehegepflege-Mittel alles Klärchen von bunny Nature wäre da eine Möglichkeit.

Neben dem Stall, sollten auch Spielzeug, Futter- und Wassernäpfe sowie weitere Einrichtungsgegenstände im Stall regelmäßig gereinigt werden. Die Reinigung der Wasser- und Fressnäpfe sollte direkt beim täglichen Futter- bzw. Wasseraustausch erfolgen.

Haarpflege bei Meerschweinchen

Haarpflege bei Meerschweinchen ist je nach Rasse notwendig. Während bei Rassen mit kurzen Haaren kaum oder keinerlei Haarpflege notwendig ist, ist bei anderen Rassen, wie bei den Peruanern, Texel-Meerschweinchen, oder Sheltie-Meerschweinchen, regelmäßige Haarpflege unabdingbar.

Bei Meerschweinchen mit langen Haaren sollte das Fell regelmäßig so gekürzt werden, dass es nicht auf den Boden schleift und sich keine Verfilzungen bilden können. In der Po-Gegend sollte das Fell besonders kurz gehalten werden, damit keine Ausscheidungen im Fell kleben bleiben. Auch die Augenpartie beim Haareschneiden nicht vergessen, aber darauf achten, dass die wichtigen Tasthaare der Schere nicht zum Opfer fallen. Diese benötigen Meerschweinchen zur Orientierung.

Auch im Sommer ist ein Kurzhaarschnitt zu empfehlen, da es insbesondere bei langhaarigen Tieren zur Überhitzung kommen kann.

Für die Haarpflege kann eine Friseurschere benutzt werden. Wichtig dabei ist es die spitze Seite der Schere immer weg vom Meerschweinchen zu halten, Haare zwischen zwei Finger klemmen und über den Fingern abschneiden. So ist gewährleistet, dass man das Meerschweinchen nicht aus Versehen sticht, schneidet oder zu viel abschneidet.

Wer auf Nummer sicher gehen will oder unsicher beim Schneiden ist, kann eine Nabelschere verwenden. Diese ist abgerundet und gebogen, sodass keine Unfälle passieren sollten.

Während der Fellpflege setzt man das Meerschweinchen am Besten in eine Transportbox. Die meisten Meerschweinchen werden während des Friseurtermins nicht ruhig sitzen bleiben.

Krallen schneiden für die Meerschweinchen Pflege

Krallenschere zum Kürzen der Nägel

Krallenschere für Meerschweinchen

Meerschweinchen nutzen ihre Krallen in ihrer natürlichen Umgebung durch verschiedene Untergründe automatisch ab. In der Haus- oder auch Gartenhaltung werden die Meerschweinchenkrallen häufig nicht so stark beansprucht. Sie nutzen sich dadurch weniger ab und werden lang und scharf. Die Krallen müssen daher bei einer richtigen Meerschweinchen Pflege regelmäßig gekürzt werden. Für die Maniküre gibt es spezielle Krallenscheren.

Bei der Kürzung der Krallen muss auf die Blutgefäße in den Krallen geachtet werden. Schneidet man zu viel ab und verletzt ein Blutgefäß kann es zu schmerzhaften Blutungen kommen. Daher immer 1 mm über dem Leben schräg die Kralle abschneiden.

Anfänger sollten sich das Krallen schneiden zunächst vom Tierarzt zeigen lassen.

Mit dem Krallen schneiden darf nicht zu lange gewartet werden. Die Krallen fangen irgendwann an sich aufzurollen. Dies kann das Meerschweinchen beim Laufen behindern.

Die natürliche Abnutzung der Krallen kann durch Steine als Stalleinrichtung gefördert werden. Meerschweinchen sind jedoch auch manchmal faul und laufen an den Steinen vorbei. Dann die Steine z.B. vor dem Eingang eines Häuschens legen.

Sollten Meerschweinchen gebadet werden?

In der Regel sollten Meerschweinchen nicht gebadet werden. Bäder sind bei gesunden Tieren nicht notwendig und schaden eher als sie etwas nützen. Insbesondere die Haut kann durch das Baden austrocknen und die schützende Fettschicht wird beschädigt. Außerdem bedeutet ein Bad sehr viel Stress für das Meerschweinchen.

Ein Bad kann aber aus medizinischen Gründen notwendig sein. Dein Tierarzt wird z.B. ein Bad verordnen, wenn dein Meerschweinchen von Parasiten befallen ist oder wenn durch Krankheiten wie Durchfall oder Blasenentzündung der Po mit Kot und Urin verschmutzt ist.

Bei langhaarigen Meerschweinchen kann es manchmal auch ohne Krankheit passieren, dass sich Kot im Fell verfängt und dieser dann nur noch mittels Bad entfernt werden kann. Dann muss jedoch nicht gleich das ganze Meerschweinchen gebadet werden, es reicht, wenn der Po leicht mit warmen Wasser und ggf. unparfümierter Seife gereinigt wird. Nach dem Bad das Meerschweinchen gut abtrocknen und nicht direkt wieder ins Einstreu setzen, da sich die Einstreu direkt wieder im gewaschenen Fell verfangen kann. Bis das Meerschweinchen richtig trocken ist, kann man es auf einer Decke laufen lassen. Im Winter kann es notwendig sein, das Fell mittels lauwarmer Wärme vom Fön direkt komplett zu trocknen.


Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Contact us
Hide Buttons