Meerschweinchen als Haustiere für Kinder?

Meerschweinchen als Haustiere für Kinder?

Immer wieder liest man das Meerschweinchen für Kinder die perfekten Haustiere sind. Aber stimmt das wirklich? Oder ist es nicht viel mehr so, dass Meerschweinchen gern genommen werden, weil sie nicht so pflegeintensiv erscheinen wie ein Hund und Eltern dann die Verantwortung komplett auf ihr Kind übertragen können?

Wer übernimmt die Verantwortung?

Fakt ist jedes Kind geht anders mit einem ihm anvertrauten Haustier um. Fakt ist aber auch, dass die Verantwortung für ein Haustier nie komplett dem Kind übertragen werden sollte, auch wenn Haustiere häufig aus dem Grund angeschafft werden, damit Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen. Vergessen werden kann dabei, dass es sich bei Meerschweinchen oder anderen Kleintieren um Lebewesen handelt, die nicht als Lehrobjekte dienen sollten. Alternativ kann ein Kind zum Beispiel auch Verantwortung übernehmen indem es im Tierheim aushilft oder andere Aufgaben übernimmt.

Nichts desto trotz können Kinder zur Meerschweinchen-Versorgung beitragen. Den Stall säubern, füttern oder Beschäftigungsspiele für die Tiere basteln, sind gute Aufgaben, die Kinder übernehmen können. Generell wirken sich Tiere gut auf die Psyche und Gesundheit von Menschen aus.

Eltern müssen die Tiere auch wollen

Tiere mit in der Familie zu haben, kann also sehr positiv sein. Meerschweinchen sollten aber nur angeschafft werden, wenn auch die Eltern Spaß an der Haltung haben und die Tiere als Familientiere angesehen werden.

Werden Meerschweinchen nur für die Kinder gekauft, führt das schnell dazu, dass sich niemand über die artgerechte Haltung von Meerschweinchen Gedanken macht. Meerschweinchen werden dann häufig in Einzel-Haltung und in kleinen Käfigen gehalten. So hat das Kind ein Tier und die Eltern wenig Aufwand mit der Säuberung des Stalls und das Tier nimmt in der Wohnung nicht so viel Platz weg. Auch verlieren Kinder schnell die Lust an einer Sache, Tiere nicht ausgenommen. Es muss daher gewährleistet sein, dass sich in diesem Fall jemand anderer um die Meerschweinchen kümmert.

Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere

Wenn Kinder und Meerschweinchen in einem Haushalt leben, muss beachtet werden, dass Meerschweinchen keine Kuscheltiere sind. Meerschweinchen sind Fluchttiere. Wenn sie beim Kuscheln mit Menschen still halten, befinden sie sich meistens in einer Schockstarre. Das Verhalten von Meerschweinchen kann schnell missinterpretiert und falsch verstanden werden. Daher ist es wichtig sich über das Verhalten von Meerschweinchen genau zu informieren.

Fazit: Meerschweinchen für Kinder geeignet?

Meerschweinchen und Kinder in einem Haushalt schließen sich nicht aus. Ins Kinderzimmer sollten Meerschweinchen jedoch nicht leben. Außerdem sind Meerschweinchen weniger als Kuscheltiere geeignet, insbesondere da sie weniger gut zeigen können, wenn ihnen das Kuscheln nicht gefällt. Hier sind größere Tiere, wie Hunde und Katzen geeigneter. Insbesondere Katzen fordern viele Kuscheleinheiten ein, machen aber auch deutlich wenn es ihnen zu viel wird und verlassen dann die Situation.

Kindern daher immer erklären, was Meerschweinchen gerne mögen und was nicht. So können Kind und Meerschweinchen gut zusammen leben.

Bild: fotolia.com (Cora Müller)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Contact us
Hide Buttons