Sturmfrei: Wenn Meerschweinchenhalter in den Urlaub fahren

Sturmfrei: Wenn Meerschweinchenhalter in den Urlaub fahren

Alle Jahre wieder fahren die Gurkengeber in den Urlaub. Entweder fahren dann auch die Meerschweinchen samt Stall und Futter mit in den Urlaub oder sie lassen sich von einem Vertreter die Gurken reichen. Wie der perfekte Meerschweinchenurlaub aussieht, erfahren wir heute von Meerschwein Pistazie.

Muig, ich bin Pistazie und soll Euch heute von meinem Urlaub berichten. Generell bin ich ja eher so der Stubenhocker und ein Gewohnheitstier. Ich bin also nicht so begeistert, wenn mich die Gurkengeber mit meinen Freunden Para und Butzki in eine Transportbox stecken und wir zur Oma gefahren werden. Außer wir bleiben dann auch ein oder zwei Wochen bei ihr und es ist nicht so weit. Besser gefällt es uns, wenn die Tante vorbeikommt und uns unser Essen hier in unserer gewohnten Umgebung serviert. Bei der Oma ist es aber auch super. Wir reisen dort immer samt unseres Stalls an und bekommen dort auch das ein oder andere Gürkchen mehr.

Wir haben hohe Ansprüche an unsere Urlaubsvertretung. Sie sollten folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Mindestens 2 Mal am Tag zur Fütterung vorbeikommen. Bitte die Essenszeiten von Frauchen beibehalten. Außerdem möchten wir immer frisches Heu bekommen, das Alte schmeckt einfach nicht mehr so gut.
  • Das richtige Augenmaß für die Menge unseres Futters. Dabei gilt: Mehr ist mehr J
  • Ordnungsgemäße und regelmäßige Reinigung unserer Unterkunft
  • Ein Gespür dafür, wenn es uns schlecht geht, damit sie uns gegebenenfalls zum Onkel Doktor bringt
  • Ein freundliches Wesen, dass sich leicht durch unsere niedlichen Blicke rumkriegen lässt

Ihr seht also, wir sind gar nicht so anstrengend. Wenn aus eurer Familie keiner Zeit hat, dürfen auch nette Freunde, Bekannte oder auch Nachbarn sich um uns kümmern. Hauptsache ihr setzt uns nicht aus! Wir haben uns nämlich immer mehr an euch Menschen gewöhnt und kommen deshalb in der freien Natur ohne euer Futter, etc. einfach nicht mehr zurecht.

Hier noch ein paar tierische Urlaubstipps

Damit ihr eine adäquate Urlaubspflege für uns findet, habe ich hier noch ein paar Tipps für euch:

Frühzeitig Freunde, Verwandte oder Nachbarn fragen, ob sie sich um uns Meerschweinchen kümmern können

  • Frühzeitig Freunde, Verwandte oder Nachbarn fragen, ob sie sich um uns kümmern können. Ihr wisst ja häufig schon ein paar Monate vorher wann ihr wegfahrt.
  • Wenn Verwandte oder Freunde nicht zur Verfügung stehen, können eventuell Mitglieder von Vereinen, wie die Meerschweinchen in Not e. V. aushelfen.
  • Auch Tierheime und Tierpensionen können oft als Hotel dienen
  • Die Urlaubsbetreuung darüber aufklären, was wir mögen und was nicht

Und natürlich: Schnell aus dem Urlaub wieder kommen!

PS: Wie ich mir den perfekten Urlaub vorstelle? Schaut einfach oben aufs Bild.

Eure Pistazie“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Contact us
Hide Buttons