Pfefferminze

Home Futterlexikon Kräuter Pfefferminze
Pfefferminze für Meerschweinchen

Bildcredit: pixabay.com – strecosa

Pfefferminze: Fressbar für Meerschweinchen?

Pfefferminze, auch Balsam genannt, ist für Meerschweinchen fressbar. Als Heilpflanze enthält sie viele Vitamine. Zum Beispiel sind Vitamin A und Vitamin C in Pfefferminze enthalten. Außerdem hilft Pfefferminze bei Magen-Darm-Problemen und Entzündungen und unterstützt so die Gesundheit deines Meerschweinchens.

Wo findet man Pfefferminze für Meerschweinchen?

Pfefferminze kann man sich im eigenen Garten anbauen oder im Topf auf der Fensterbank züchten. Erkennen kann man das Kraut an den lanzettförmigen oder ovalen Blättern, die häufig leicht gezahnt sind. Verwechseln kann man Pfefferminze anderen Minzen-Arten oder Brennnesseln. Geerntet werden kann die Pfefferminze ab Mai.

Wie groß dürfen die Futtermengen sein?

Pfefferminze darf in kleinen Mengen verfüttert werden und ist bei Meerschweinchen sehr beliebt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Achtung: Frische Kräuter sollten immer langsam angefüttert werden, wenn deine Meerschweinchen sie noch nicht kennen. Zu viel frisches Grünfutter kann leicht zu Verdauungsproblemen führen.