Obst für Meerschweinchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Obst ist eine gute Ergänzung für den Meerschweinchen-Speiseplan. Es gibt viele Obstsorten, die verfüttert werden können und die Meerschweinchen lieben. Obst sollte lediglich niemals Alleinfutter bei der Ernährung sein, sondern immer als Zusatzfutter zu Kräutern, Gras, Gemüse und Heu angeboten werden.

Obst für Meerschweinchen

Obst für Meerschweinchen

Was bei der Obstfütterung beachten?

Obst gehört eigentlich nicht zum natürlichen Speiseplan von Meerschweinchen, da es in ihrem ursprünglichen Lebensraum nicht vorkommt. Obst ist jedoch ein guter Vitamin C Lieferant und eine schöne Bereicherung des Futterplans für Meerschweinchen. Beachten sollt man jedoch das Obst viele Kalorien enthält und somit dick machen kann. Auch darum sollte man Obst eher in geringen Mengen geben.

Der hohe Fruchtzuckergehalt im Obst ist, wie bislang häufig angenommen, nicht ganz so schlimm. Auch Heu und andere Futtermittel enthalten viel Zucker und werden zum Teil täglich angeboten. Eine gute Balance findet man wenn man eine gute Mischung aus zuckerarmen und zuckerhaltigen Futter hat.

Obst gerne mit Schale verfüttern

Obst kannst du deinen Meerschweinchen in der Regel gut mit der Schale geben. Die meisten Vitamine sitzen direkt unter der Schale. Jedoch solltest du das Obst vorher gut abspülen um Pestizide zu entfernen. Nur bei stark belastetem Obst, empfiehlt es sich die Schale vor der Fütterung zu entfernen.

Liste: Obst für Meerschweinchen

Folgendes Obst kannst du deinen Meerschweinchen geben:

  • Äpfel
  • Bananen
  • Erdbeeren
  • Brombeeren
  • Birnen
  • Kiwis
  • Melone