Abszess beim Meerschweinchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Ein Abszess, auch Eiterbeule genannt, ist eine Eieransammlung oft im Unterhautbindegewebe und kann zu einer langwierigen Behandlung führen. Verursacher des Abszess beim Meerschweinchen sind in der Regel Bakterien, die in die Haut eindringen.

Abszess beim Meerschweinchen

Abszess beim Meerschweinchen (Bildcredit: Uwe Gille [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], from Wikimedia Commons)

Ursachen und Formen von Abszesses

Häufige Ursachen bei Abszessen sind, in die Haut eindringende Fremdkörper. Das können zum Beispiel Heu oder andere Fremdkörper sein, die in kleine Risse in der Haut eindringen. Auch Nahtmaterial und mangelnde Hygiene, nach einer Operation kann einen Abszess hervorrufen. Meerschweinchen sind hier zum Beispiel für den Kastrationsabszess gefährdet.

Ebenso häufig sind Ballenabszesse beim Meerschweinchen, diese können durch einen ungeeigneten Untergrund hervorgerufen werden. Im Maul können auch Zahnfehlstellungen einen Kieferabszess verursachen.

Symptome und Auffälligkeiten

Abszesse sind als Hautveränderung erkennbar. Im Grunde sind es kleine, harte Knoten unter der Haut des Meerschweinchens. Die Eiterbeulen können auf Tischtennisballgröße anwachsen. Verkapselt er sich jedoch, wächst er nicht weiter. Neben der ersichtlichen Hautveränderung können auch Verweigerung der Nahrungsaufnahme und ein damit einhergehender Gewichtsverlust Symptome für einen Abszess sein.

Krankheitsverlauf, Behandlung und Heilung

Die zunächst harten Knoten werden im späteren Krankheitsverlauf weich und können unter Umständen aufplatzen, was gefährlich werden kann, wenn der Eiter in die Blutbahn gerät. Dann kann es zu Entzündungen der Organe kommen, was zum Tode führen kann. Abszesse gehören daher unbedingt in die Hand eines Tierarztes.

Die Behandlung des Abszess erfolgt meist durch Öffnung des Abszess durch einen kleinen Schnitt sowie die Reinigung und Spülung der Wunde, um so den Eiter zu entfernen. Die Wunde wird anschließend häufig nicht zugenäht, sondern offen gelassen, damit das Wundsekret herauslaufen kann. Um eine erneute Infektion im Anschluss zu verhindern, werden dem Meerschweinchen Antibiotika verabreicht.

Das erkrankte Tier sollte nach der Tierarztbehandlung unbedingt weiter beobachtet werden bis der Abszess vollständig von innen nach außen verheilt ist.   

Was tun um einem Abszess vorzubeugen?

Abszesse vorzubeugen ist nur schwer möglich. Wichtig ist es jedoch, dass man Verletzungsgefahren minimiert.


Beachte: Unsere Krankheitserklärungen ersetzen keinen Tierarzt und dienen ausschließlich der Information. Für eine korrekte Diagnose daher bitte immer eine Tierarztpraxis aufsuchen.