Erkältung bei Meerschweinchen

Wie wir Menschen sind auch Meerschweinchen anfällig für Erkältungskrankheiten. Ebenso kann die Erkältung bei Meerschweinchen zu einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung führen, weshalb unbedingt ein Tierarzt aufgesucht werden sollte.

Ursachen von Erkältungskrankheiten

Eine Erkältung wird durch Bakterien und Viren ausgelöst. Diese Bakterien und Viren befinden sich aber sowohl auf gesunden als auf kranken Tieren. Der Unterschied liegt darin, dass das erkrankte Tier die Krankheitserreger nicht abwehren konnte und dadurch erkrankt ist. Folgende Punkte begünstigen eine Erkältungskrankheit und schwächen das Immunsystem des Tieres:

  1. Durchzug z.B. wenn der Käfig in der Nähe eines Fensters steht
  2. Starker Stress z.B. durch Einzelhaltung oder Mobbing unter den Tieren
  3. Schmutz und Unsauberkeit z.B. durch zu seltenes Misten
  4. Vitaminarme Ernährung
  5. Trockene Heizungsluft, die die Atemwege reizt

Auch möglich ist eine Übertragung der Bakterien und Viren auf das Meerschweinchen durch den Menschen (z.B. Tröpfcheninfektion). Wenn du also selbst eine Erkältung hast, halte dich etwas fern von den Tieren, wasche dir die Hände gründlich bei der Zubereitung des Futters und trage Handschuhe und Mundschutz, falls du die Tiere zum Beispiel zum TÜV anfassen musst.

Symptome, Auffälligkeiten und Krankheitsverlauf

Erste Symptome einer Erkältungskrankheit sind das Niesen sowie Augen- und/oder Nasenausfluss. Niest das Meerschweinchen nur und hat sonst keine weiteren Krankheitsymptome kann das jedoch auch auf staubiges Heu oder Einstreu zurückzuführen sein.

Zu dem Niesen und dem Ausfluss kommen im weiteren Krankheitsverlauf Flankenatmung und die Einstellung der Nahrungsaufnahme hinzu. Die Flankenatmung tritt auf, da das Tier durch die verstopfte Nase nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird. Ist das Tier so geschwächt, dass es aufhört zu essen, sollte man das Tier unbedingt päppeln, da Meerschweinchen bedingt durch ihren Stopfdarm keine großen Essenspausen einlegen dürfen.

Behandlung und Heilung

Bei einer Erkältung ist zunächst einmal der Tierarzt aufzusuchen, der dann wahrscheinlich einige der folgenden Punkte zur Behandlung mit dem Halter abspricht:

  • Gabe von Fencheltee und Thymian zur Freisetzung der Atemwege
  • Ruhe und Vermeidung von Stress (kein unnötiges herausnehmen aus dem Stall etc.)
  • Wärme zum Beispiel durch ein Snuggle Safe oder eine Wärmflasche
  • Eine medizinische Rotlichtlampe für Wärme und zur Schleimlösung (Achtung: die Lampe muss in ausreichendem Abstand aufgestellt werden)
  • Inhalation mit Fencheltee, Kamille oder Thymian zur Befreiung der Atemwege (Dabei das Tier in eine Transportbox setzen und daneben z.B. in einer Schüssel den heißen Tee bereitstellen, alles mit einer leichten Decke abdecken, aber auf der gegenüberliegenden Seite der Teeschüssel eine Öffnung für die Luftzirkulation lassen)
SnuggleSafe Wärmeplatte mit Fleecebezug, kabellos (farblich sortiert)
198 Bewertungen
SnuggleSafe Wärmeplatte mit Fleecebezug, kabellos (farblich sortiert)
  • Aufwärmen in Mikrowelle
  • bleibt bis zu 10 Stunden warm
  • 22cm x 22cm x 2.5cm

Was tun um Erkältungen bei Meerschweinchen vorzubeugen?

Eine Erkältung kann man am besten durch die Förderung eines intakten Immunsystems vorbeugen. Meerschweinchen mit einem intakten Immunsystem erkranken nur sehr selten an einer Erkältung.


Beachte: Unsere Krankheitserklärungen ersetzen keinen Tierarzt und dienen ausschließlich der Information. Für eine korrekte Diagnose daher bitte immer eine Tierarztpraxis aufsuchen.